Kontakt

not a fan. wurde von Pastor Kyle Idleman in den USA ins Leben gerufen und in Zusammenarbeit mit City on a Hill Studio realisiert.

 

Nach Deutschland kam not a fan. auf Initiative von SCM Hänssler.

 

Wenn ihr Fragen, Kommentare oder Anregungen für uns habt, dann schreibt einfach an:

film@scm-haenssler.de

 

Oder seid mit auf Facebook dabei:

http://www.facebook.com/Notafan.Deutschland.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

Stimmen zu not a fan.

  • Für eine lebendige Beziehung zu einem lebendigen Gott

    not a fan. fordert heraus, neu sein Leben als Jünger Jesu zu reflektieren. Was heißt Nachfolge wie Jesus sie von uns fordert? Lebe ich danach oder bin ich nur ein begeisterter Fan, der Jesus aus der Ferne zujubelt? Ich hoffe, dass die Initiative "not a fan." gerade jungen Christen wieder ins Gedächtnis ruft, dass Jesus sie in eine lebendige Beziehung zu dem lebendigen Gott beruft, die nicht ohne Konsequenzen bleiben kann.
    (Elisabeth, 21)

  • Ein ganz anderes Filmerlebnis

    Auf der Suche nach gelebtem Glauben stellt Pastor Kyle Idleman dem Zuschauer im Film direkte Fragen. Wer also einen frischen entscheidenden Glaubensimpuls in einem von Gewohnheiten geprägtem Alltagsleben sucht, wird hier mehr als fündig. Eingeflochten in eine Geschichte, verdeutlicht durch viele Beispiele, stellt sich die entscheidende Frage: Bist du ein Fan oder willst du ein wahrhaftiger Nachfolger sein?
    (Matthias, 23)

  • Eine Herausforderung

    Mich hat die Ehrlichkeit des Films beeindruckt. Anfangs dachte ich, hoffentlich geht es nicht nur darum, dass man als Christ alles opfern muss und nicht glücklich sein darf. Aber stattdessen stellt der Film die Frage: Worum geht es wirklich? Was zählt wirklich – und woran glauben wir nur, weil alle anderen es glauben? Das beeindruckt mich zutiefst – und es begleitet mich.
    (Daniela, 34)